File:Wappen Landkreis Reutlingen.svg

Original file(SVG file, nominally 598 × 615 pixels, file size: 49 KB)

Summary

Artist
Unknown für den des Landkreis Reutlingen
Coat of arms
English: of the German district of Reutlingen
Français : de l’arrondissement allemand de Reutlingen
Blazon
Deutsch: „In Grün zwei goldene Schrägbalken, die außen jeweils von zwei kleinen sechsstrahligen goldenen Sternen begleitet sind; zwischen den Schrägbalken drei größere sechsstrahlige goldene Sterne.“
Blazon reference
Deutsch: Kreis- und Gemeindewappen in Baden-Württemberg Band 4 Seite 21; Herausgeber: Landesarchivdirektion Baden-Württemberg 1987 ISBN 3-8062-0804-2
Tincture
orvert
Description
Deutsch: Das Wappen wurde am 26. August 1980 durch das Regierungspräsidium Tübingen verliehen.
Der frühere Landkreis Reutlingen hatte kein Wappen. Er verwendete in seinen Siegeln ab 1939 lediglich die drei württembergischen Hirschstangen.
Aus den größten Teilen der früheren Landkreise Münsingen und Reutlingen sowie aus Splittern der ehemaligen Landkreise Sigmaringen, Tübingen, Saulgau, Hechingen und Nürtingen wurde 1973 der neue Landkreis Reutlingen gebildet. Er entschied sich für das Wappen, das in spätmittelalterlichen Wappenbüchern die schon in vorheraldischer Zeit (1098) ausgestorbenen Grafen von Achalm repräsentiert. Da Angehörige dieses Geschlechts das Kloster Zwiefalten gegründet hatten, war es in Siegeln und Wappen dieser Abtei als Stifterwappen verwendet worden. Die Einflusssphäre von Achalm reichte vom weiten Umland ihrer Stammburg im Nordwesten bis Zwiefalten im Südosten und deckte somit den größten Teil des heutigen Kreisgebietes ab. Dem Kreiswappen liegt die älteste bekannte Darstellung des apokryphen Achalmer Schildbildes im „Stuttgarter Wappenbuch“ (1439/50) zugrunde,[1]
Die Kreisflagge in den Farben Gelb-Grün (Gold-Grün) wurde am 27. Oktober 1988 verliehen.
English: granted .
Français : concédé .
Date 26 August 1980
date QS:P571,+1980-08-26T00:00:00Z/11
Source

Kreis- und Gemeindewappen in Baden-Württemberg Band 4 Regierungsbezirk Tübingen Seite 21 Herausgegeben von der Landesarchivdirektion Baden-Württemberg 1987 ISBN 3-8062-0804-2

Datei erstallt von T. Rystau (de:Benutzer:Ollemarkeagle)
Inkscape-un.svg
This W3C-unspecified vector image was created with Inkscape.
Earlier versons
2008-12-30T12:28:58 file uploaded by Ollemarkeagle (talk · contribs)
2007-05-25T09:07:54 file uploaded by Walderich (talk · contribs)
Permission
(Reusing this file)
Public domain
This file depicts the coat of arms of a German Körperschaft des öffentlichen Rechts (corporation governed by public law). According to § 5 Abs. 1 of the German Copyright law, official works like coats of arms are in the public domain. Note: The usage of coats of arms is governed by legal restrictions, independent of the copyright status of the depiction shown here.
Wappen Deutschlands
Other versions
  1. Kreis- und Gemeindewappen in Baden-Württemberg Band 4 Seite 21; Herausgeber: Landesarchivdirektion Baden-Württemberg 1987 ISBN 3-8062-0804-2.

File history

Click on a date/time to view the file as it appeared at that time.

Date/TimeThumbnailDimensionsUserComment
current19:49, 12 January 2009Thumbnail for version as of 19:49, 12 January 2009598 × 615 (49 KB)Ollemarkeagleverbesserte Version
12:28, 30 December 2008Thumbnail for version as of 12:28, 30 December 2008542 × 613 (71 KB)Ollemarkeagleverbesserte Version Schildform und Tingierung korrigiert
09:07, 25 May 2007Thumbnail for version as of 09:07, 25 May 2007182 × 198 (992 bytes)Walderich{{Information |Description={{en|Coat of arms of the district Reutlingen}} {{de|Wappen des Landkreises Reutlingen}}{{De-Coa Standard}} |Source=self-made |Date=25 Mai 2007 |Author=[[User:Walderich|W

Global file usage